Rechtlicher Rahmen zur VDI-2047

Gemäß der neuen VDI Richtlinie 2047 müssen ab sofort Betreiber von Rückkühlanlagen vermehrt auf die Hygiene des eingesetzten Wassers achten: „Gesundheitsrisiken durch Mikroorganismen im Zusammenhang mit Verdunstungskühlanlagen sind bekannt. Bei der Vermehrung und der Verbreitung von Mikroorganismen, insbesondere von Legionellen und Pseudomonaden spielen Biofilme in Verdunstungskühlanlagen eine zentrale Rolle. […] Der Eintrag von einzelnen Legionellen in wasserführende Anlagen kann nicht verhindert werden. Zur Verringerung eines Infektionsrisikos kommt daher der Minimierung der Legionellen-vermehrung und der Verringerung des Aerosolaustrags eine besondere Bedeutung zu. […] Zur Minimierung der mikrobiellen Vermehrung und Verminderung der Biofilmbildung durch Hemmung, Inaktivierung oder Abtötung der Mikroorganismen können im Kreislaufwasser Biozide teils allein, teils in Kombination mit anderen Desinfektionsverfahren eingesetzt werden.“

Unser Produkt NADES 2.0, mit einer Wirkstoffkonzentration von ca. 5.000 ppm, wird in geringen Konzentrationen z.B. in Trinkwassersystemen und in der Druckwasserwäsche von Biogasanlagen zur Beseitigung von Keimen, wie z.B. Pseudomonas aeruginosa, Legionella spp., und von Biofilm eingesetzt.

Die Wirksamkeit von NADES 2.0 auf Legionella spp., wurde gemäß DIN EN 11731 – vor und nach Zugabe von NADES 2.0. – sowie DIN EN 13623 von unabhängige, akkreditierten Laboren nachgewiesen. Eine Resistenzbildung (vgl. VDI 2047, 8.7.1.2.1) ist nicht bekannt.

Eine VDI-2047-3 ist derzeit in Arbeit.

Die 42. BImSchV (Verordnung über Verdunstungskühlanlagen und Nassabscheider (VerdunstKühlV) ist in Kraft getreten.

Vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer VDI-Sachkundigen.

Comments are closed.